L300 - Guckheim - Rheinland-Pfalz

L292 - Steinebach - Rheinland-Pfalz

L395 - Enkenbach - Rheinland-Pfalz

Prev
Next

Leiteinrichtungen aus Stahl

Das Leitprofil besteht aus 2,5 mm starkem Stahlblech, hat eine Länge von 4000 mm, eine Laufstraßenbreite von 200 mm und ist 400 mm hoch. Unser System entspricht somit den Anforderungen des MAmS.

Der doppelte Überhang mit einer Breite von 70 mm und einer zusätzlichen 90° Abkantung von 20 mm nach unten schließt das Überklettern der Leitprofile aus. Die Laufstraße mit einer zusätzlichen Abkantung von 50 mm wird ins Erdreich eingebunden, so dass ein Unterwandern der Leitwand verhindert wird. Die Leiteinrichtung kann an die örtliche Topographie sowohl horizontal als auch vertikal angepasst werden. Gehrungsschnitte und die flexiblen Winkelbleche von 10° – 90° Grad garantieren den fugenfreien Verbau auch unter schwierigsten Bedingungen.

Weitere Produkte zur Abrundung der Amphibienleiteinrichtung

Umkehrkasten

Am Anfang und am Ende der Leiteinrichtung wird ein Umkehrkasten, mit einem oder mehreren Leitelementen als Rückführung zu den Tunneleingängen, eingebaut.

Umkehrkasten mit Absenkung

Umkehrkasten halbrund mit Deckel

Treppenstufe

Um die Sicherheit des Wartungspersonals zu gewährleisten, wird unsere Treppenstufe vor Bauwerkstreppen direkt an der Amphibienleiteinrichtung befestigt.

Wasserschütte

Die Wasserschütte ist unsere Lösung zur Querung von Entwässerungsmulden. Sie verhindert das Unterspülen der Leiteinrichtung und erhält die Funktionalität der Amphibienleiteinrichtung.